Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Ein neuer Mitbewohner....

Hallo,

in meinem Haushalt gibt es seit ein etwa 2 Wochen einen neuen Mitbewohner: eine (ungiftige) Kornnatter.

Wieso eine Kornnatter?
 
Naja, das liegt an meinem Freund. Er wollte gerne ein Haustier haben, allerdings haben wir hier recht wenig Platz für einen Hund oder eine Katze - und noch weniger Zeit. Selbst ein Kanarienvogel kann noch Nachbarn reizen mit seinem Gepfeife...

Mein Freund hat dann zunächst im Internet recherchiert, welche Tiere denn welche Anforderungen (Terrarium, Umweltbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit usw.) stellen, was die Unterhaltung kostet usw. Anfangs waren wir zunächst bei einem Gecko, was aber recht schnell "abgehakt" wurde und von Schlangen abgelöst wurde. 

Kornnattern (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Kornnatter ) sind insofern problemlos, da sie ihren natürlichen Lebensraum in ähnlichen Breitengraden haben. Sie benötigen also nicht unbedingt eine hohe Temperatur oder hohe Luftfeuchtigkeit. Was natürlich auch noch nett ist: Kornnattern sind nicht sehr empfindlich, was ihr Futter angeht. Es gibt keine Probleme, ihnen Frostfutter (gefrorene - wieder aufgetaute Mäuse) zu füttern. Bei anderen Schlangen kann es schon mal vorkommen, dass sie nur lebende Mäuse haben wollen.




Unsere Kornnatter ist schätzungsweise etwa 3 Monate alt, wir können also noch ihr ganzes Leben mit beobachten. Zur Zeit ist sie allerdings nur recht selten irgendwo offen in ihrem Terrarium zu sehen - sie versteckt sich sehr häufig - damit sie nicht gefressen wird. Jungschlangen sind in der Natur auf dem Speiseplan vieler anderer Tiere.

24.3.08 12:03, kommentieren